zum Büroservice »

Gewusst wie: Gute Vorsätze können das neue Jahr besser machen

Alter und Pläne für die Zukunft – passt das zusammen? Warum nicht? Denn „Alter“ ist doch nur eine von vielen Phasen im Leben. Es gilt, auch diese gut und lebenswert zu gestalten. Die Zukunft gehört eben nicht nur der Jugend! Gerade ältere Menschen, die Zuversicht ausstrahlen, beleben die Gemeinschaft. Ihnen gehört unser Respekt, denn für Senioren bedeutet die Umsetzung von neuen Ideen ein größerer Aufwand als ihn junge Menschen betreiben müssen.

Neues? Ja, aber in Maßen und klar definiert

Christine Sowinski ist Diplom Psychologin und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Kuratorium Deutsche Altershilfe. Sie sagt, dass Zukunftspläne gut sind. Aber der Alltag bildet auch eine Stütze für den älteren Menschen. Sich überwinden zu müssen, schützt vor Überforderung. (Quelle: https://www.merkur.de/leben/gute-vorsaetze-im-alter-nicht-zu-viel-und-nicht-zu-schnell-zr-7125728.html)

Darum sollte man klären:

  • Woher kommt der Wunsch nach Veränderung?
  • Sind die Ansprüche aus dem Umfeld wie Familie, Freunde, Werbung so hoch?
  • Gibt es vom Arzt dringende Hinweise, Gewohnheiten zu prüfen und zu ändern?

Wenn die Fragen sinnvoll beantwortet wurden, kann das Projekt „Guter Vorsatz für das neue Jahr“ beginnen! Hilfreich ist es, den Vorsatz klar zu definieren.„Ich will bis zum Frühlingsanfang drei Kilo leichter sein“ ist ein exaktes Ziel und besser messbar als „Ich will abnehmen“. Klare Ansagen helfen, das Ziel besser im Blick zu behalten. Christine Sowinski gibt ebenfalls zu bedenken, dass es circa 100 Tage dauert, bis sich eine Veränderung stabilisiert hat.

Veränderungen gelingen besser in der Gemeinschaft

Wie war das mit dem Rauchen? Eines Tages hat es „Klick“ gemacht, die halbgefüllte Zigarettenpackung landete im Müll, die Aschenbecher auf den Flohmarkt und dem Wunsch nach einem rauchfreien Leben folgt man konsequent. Hilfreich: die Umgebung nimmt Rücksicht. Oder man findet Mitstreiter. Das ist im Alter nicht anders. Vielleicht hat der Arzt etwas mehr Bewegung empfohlen? Alleine geht man nicht gerne spazieren oder traut sich erst gar nicht ins Fitness-Studio. Wer hat ähnliche Interessen und würde mitmachen? Sicherlich finden Sie eine liebe Person, die ebenfalls etwas im Leben zum Positiven wenden will.Wer andere inspiriert, gewinnt selbst an Stärke. Apropos Fitness-Studio: in Städten gibt es spezielle Studios und Sportvereine bieten separate Kurse für Senioren an. Kinder, Enkel oder Pflegekräfte sind sicherlich bereit, die passende Sportstätte zu recherchieren.

Leitsatz statt Vorsatz

Zu den Vorzügen des Alters gehört doch, dass mein keinen Vorschriften mehr folgen muss – vom respektvollen Umgang und Anweisungen des Arztes mal abgesehen. Senioren sind in ihren Entscheidungen eigentlich frei. Kein Stress durch den Arbeitgeber. Keine Kinder, die an einem rumzerren. Keine Konventionen, denen man folgen muss. Sogar Ausschlafen ist möglich. Und was macht man jetzt mit der ganzen Freiheit?Senioren werden zum eigenen Projekt! Da passt es doch, den Vorsatz zum Leitsatz zu machen.Statt „Du darfst keine Schokolade essen“ heißt es „Du erlaubst dir jeden Tag eine Praline“. Auch hier tut Präzision gut. „Ich achte auf meine Gesundheit“ wirkt recht freundlich, aber motiviert das zu konkretem Handeln? Wie wäre es mit „Ich gönne mir einmal in der Woche Fleisch“? Okay, das ist irgendwie auch ein Vorsatz. Aber freundlich und selbstliebend formuliert!

Guter Vorsatz ist die Idee fürs gute Geschenk

„Ach, was soll ich mir denn noch wünschen?“ Senioren können Verwandte und liebe Freunde mit diesem Satz regelrecht deprimieren. Dabei möchten sie der älteren Person wirklich eine Freude machen! Das größte Geschenk ist wohl, wenn Oma oder Opa noch Herzenswünsche äußert. Sind die mit einem guten Vorsatz fürs nächste Jahr verbunden: um so besser!Oma wünscht sich ein Tablett und die Enkelin zeigt, wie man damit umgeht. Opa wird ab Januar in einem Chor singen und der Sohn schenkt CDs mit Aufnahmen aus großen Opernhäusern. Die Senioren spüren: Ich werde mit meinen Bedürfnissen ernst genommen … und schon ist das Leben etwas lustiger!

Büro Leverkusen
+49 214 20 28 9797

Büro Solingen
+49 212 24 94 627

E-Mail
Kontaktformular
Facebook

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
08:30 bis 17:00 Uhr

BEWERTUNGEN
2018
sehr gut
59 Bewertungen
auf kundennote.com