Broschüre „Der goldene Herbst“ – Tipps der Polizei und zusätzliche Sicherheit durch eine 24 Stunden Betreuung für Senioren & Hilfsbedürftige

Was macht eine gute und sichere Betreuung für Hilfsbedürftige aus? Pflichtbewusstsein? Zuverlässigkeit ? Das nötige Know-how, um in den unterschiedlichsten Situationen richtig zu reagieren? Ältere Menschen sind aufgrund ihrer Lebenserfahrung sicherheitsbewusster als junge Menschen. Mit zunehmenden Alter haben sie dennoch das Gefühl, der scheinbar allgegenwärtigen Kriminalität allein und hilflos gegenüber zu stehen. Es gibt immer mehr Menschen, die Pflege benötigen und dadurch auf „Andere“ angewiesen sind. Nachrichten über Gewalt gegen Senioren und Hilfsbedürftige sorgen immer wieder für Verunsicherung.

Mehr Sicherheit durch eine 24h Betreuung in den eigenen 4 Wänden

Die soziale Betreuung ist der Hauptaspekt. Eine 24 Stunden Betreuungskraft im Haus oder in der Wohnung von älteren Menschen hat allerdings auch einen zusätzlichen positiven Effekt auf die allgemeine Sicherheit, wie zum Beispiel bei „Fremden an der Haustür“.

Jemand ist für Sie fremd, wenn Sie sich nicht mehr an ihn erinnern – würden Sie eine fremde Person in Ihre Wohnung bitten?

Trickdiebe oder Trickbetrüger treten zum Beispiel in folgenden Rollen auf:

  • Mitarbeiter der Wasser-, Elektrizitäts- oder Gaswerke
  • Gerichtsvollzieher, Polizei- oder Kriminalbeamte
  • Heizkostenableser, Handwerker, Beauftragte der Hausverwaltung
  • Berater der Rentenversicherung oder der Krankenkasse
  • Monteure einer Telefongesellschaft oder Zusteller von der Post
  • Mitarbeiter des Sozialamtes, der Kirche oder einer anderen sozialen Stelle

Betrüger und Diebe erfinden immer neue Vorwände, um in Wohnungen zu gelangen. In solchen Situationen ist eine „ständig“ anwesende Betreuungskraft eine große Unterstützung und kann verhindern, dass Fremde unerlaubt in Ihre Wohnung eindringen. Bleiben Sie im Zweifel immer misstrauisch. Ist eine unbekannte Person erstmal in Ihrem Zuhause, kann alles Mögliche passieren.

Sicherheitstipps für Seniorinnen und Senioren: „Der goldene Herbst“

„Der goldene Herbst“ – eine Broschüre der Polizei – befasst sich mit verschiedenen Formen der Kriminalität, bei denen im Vergleich häufig ältere Personen Schaden erleiden. Inhalte der Broschüre sind u.a.:

  • Verhaltensratschläge zum Schutz vor Straftaten
  • Tipps zur Vorbeugung gegen Taschendiebstahl bzw. Handtaschenraub
  • Sicherheit von Seniorinnen und Senioren im Straßenverkehr
  • Tricks an der Haustür
  • Rat und Hilfe

Hier für Sie der Link zur Broschüre „Der goldene Herbst„:

Hier für Sie der Link zum Faltblatt „Der goldene Herbst„:

Seniorenbetreuung heißt für uns auch, gemeinsam mit Ihnen an Ihrer Sicherheit in Ihrem Zuhause zu arbeiten.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

+49 214 20 28 9797
E-Mail
Kontaktformular
Facebook

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
08:30 bis 17:00 Uhr

BEWERTUNGEN
2017
sehr gut
39 Bewertungen
auf kundennote.com